Termine

Autonome Außenpolitik im „Kalten Krieg“? Die Europäischen Gemeinschaften und der Versuch einer multipolaren Weltordnung

Brown Bag Breakfast mit Andreas Weiß
Obwohl die Europäischen Gemeinschaften klar im westlichen Block der Ost-West-Konfrontation eingebunden waren, gab es schon früh Versuche, eine eigenständige Wirtschafts- und Außenpolitik zu betreiben. Der Vortrag stellt hier eine bisher wenig untersuchte Perspektive vor: Partnerschaftspolitik von Regionalorganisationen im UN-Rahmen zur Etablierung einer multipolaren Politik.
Do, 3.6.2021, 9:30
Berliner Kolleg Kalter Krieg

#60JahreMauerbau. "Meet an Expert" und Science-Quiz.

Ein Abend über Grenzen
Die Geschichte der DDR, der deutsch-deutschen Teilung und des Kalten Krieges ist im Lehrangebot westdeutscher Bundesländer bislang kaum, an ostdeutschen Universitäten immer weniger vertreten. Anlässlich des 60. Jahrestags des Mauerbaus am 13.8.2021 laden der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, das Berliner Kolleg Kalter Krieg am Institut für Zeitgeschichte München–Berlin und die Stiftung Berliner Mauer Nachwuchswissenschaftler/innen zur Beschäftigung mit diesen Themen ein.
Mi, 23.6.2021
Berliner Kolleg Kalter Krieg