"Medizin gegen den Kalten Krieg. Ärzte in der anti-atomaren Friedensbewegung der 1980er Jahre" (Göttingen 2016) von Claudia Kemper

Buchvorstellung und Gespräch im Forum Willy Brandt Berlin

Do, 28.4.2016, 18:00
Forum Willy Brandt Berlin
Unter den Linden 62-68
10117 Berlin
Deutschland
mitschnitt: 

 

Wir bitten um Anmeldung unter
info@willy-brandt.de
oder telefonisch unter
+ 49 (0)30 – 787 7070.

Der Eintritt ist frei.

Gemeinsam mit der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung lädt das Berliner Kolleg Kalter Krieg zur Vorstellung des neuen Buches von Claudia Kemper "Medizin gegen den Kalten Krieg. Ärzte in der anti-atomaren Friedensbewegung der 1980er Jahre", das dieser Tage im Wallstein Verlag erschienen ist. Im Anschluss an die Buchpräsentation diskutiert die Autorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Hamburger Instituts für Sozialforschung mit der Berliner Ärztin Dr. Barbara Hövener, die zu den Gründungsmitgliedern der 1985 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Organisation "Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges" gehört. Das Gespräch moderiert Axel Schildt von der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

Die Buchpräsentation ist eine gemeinsame Veranstaltung des Berliner Kollegs Kalter Krieg und der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung mit freundlicher Unterstützung des Wallstein Verlags, Göttingen.